Skip to content

2017 Mein bestes Jahr – Erfüllter und erfolgreicher Leben

26. November 2016

mbj_2017_logo_rgb_300dpi

2016 war nicht mein bestes Jahr

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und so langsam beginnt man im Kopf schon alles für die nächsten Wochen zu planen. Ich bin kein Mensch der sich eine Liste mit guten Vorsätzen für das nächste Jahr macht und dennoch weiss ich, dass ich einige Dinge anders machen möchte. Ich bin Mutter und Ehefrau, berufstätig und meist mehr für andere da als dass ich für mich selber da bin. In den letzten Monaten habe ich festgestellt, dass ich einfach nur noch müde bin. Morgens beim Aufstehen, im laufe des Tages und am Abend so wie so. An manchen Tagen mehr, an manchen Tagen weniger. Dass das an mir selber liegt und an meinem Alltag, das ist mir durchaus bewusst. Eigene Gewohnheiten lassen sich leider nicht so leicht ändern wie man es manchmal gerne möchte. Ein Kreislauf, der aber durchbrochen werden muss, damit es mir einfach wieder besser geht.

Manchmal muss man ein paar Schritte zurückgehen, um weiterzukommen

mein-bestes-jahr-2017-lifework-book-facher

Aber 2016 hatte nicht nur schlechte Seite. Im Life & Work Book MEIN BESTES JAHR 2017  von Nicole Franken und Susanne Pillokat soll ich unter anderem auf meine Sternstunden zurückblicken. Ich bin eine Person die brauch einen kleinen Wegweiser in die richtige Richtung. Da kam die interessante Blogparade genau zur richtigen Zeit.

Wann hast du dich 2016 so  richtig lebendig gefühlt wird dort gefragt. Da muss ich wirklich nicht lange überlegen. Diesen Sommer waren meine Eltern zu Besuch auf der Insel und ich habe für meinen Vater und mich einen Stand up paddling Kurs gebucht. Ich lebe nun schon seit fast 10 Jahren hier auf dem Sandknust und habe es dieses Jahr zum ersten Mal geschafft auf einem SUP Brett zu stehen. Es war einfach nur großartig. Großartig auch, weil ich meinen Vater schon so lange nicht mehr so happy und so lächelnd gesehen habe.

Welche beruflichen Erfolge konntest du 2016 feiern wird im Buch im Rückblick gefragt.

Seit Mai 2015 arbeite ich als Beraterin bei me&i. Was erst als netter Nebenverdienst gedacht war ist mittlerweile mein Ausgleich zum Alltag und Familie geworden. Ich habe durch diesen Job so viele neue Leute kennengelernt, mir die Herstellung von Kleidung bewusster werden lassen und mir mit diesen Job einen kleinen Traum erfüllt. Durch die tolle Arbeit die ich und andere im Team geleistet haben, durfte ich mit einigen anderen Kollegin im September nach Prag reisen.

Dazu habe ich 2016 mein eigenes kleines Team aufgebaut und die Arbeit mit ihnen macht mir so viel Spaß, dass ich definitiv 2017 noch mehr mit ihnen vor habe und erreichen möchte.

Im Life & Work Book kann man natürlich noch viele weitere Dinge im Rückblick für sich  erarbeiten oder bewusster machen. Diese beiden Ereignisse waren meine besonders erwähnenswerten Highlights.

2017- wer seine Träume lebt, blüht auf

Träume planen und umsetzen heisst es im Buch. Damit habe ich schon unbewusst im September angefangen. Denn ich träume schon länger von einer richtigen Auszeit. Nicht für mich alleine sondern für die ganze Familie. Um endlich mal wieder richtig Zeit miteinander zu haben, ohne diversen Stress von aussen abwehren zu müssen, habe ich unseren ersten richtigen Familienurlaub gebucht. 14 Tage raus aus dem Alltag. Sonne tanken, Energie sammeln für alles was danach kommt. Denn unser Sohn kommt im Sommer in die Schule.                                                                                                                                Das wird eine große Umstellung werden. Für alle! Für ihn selber jedoch am meisten. Er freut sich darauf und ich wünsche mir sehr für ihn, dass er das beibehält.

Meine Auszeit 2017 soll und muss wieder ein fester Bestandteil in meinem Leben sein. Ich möchte wieder regelmäßig Sport und Yoga machen. Das hat mir 2016 einfach gefehlt. Die Energie die ich dabei bekomme ist mit nichts anderem vergleichbar. Das ist auch einer der Gründe, warum ich dieses Jahr als so müde empfand.

Ich möchte wieder mehr mit meinem Mann unternehmen. Die Paarzeit ist 2016 mal wieder viel zu kurz gekommen obwohl es anders geplant war. Ins Kino gehen, ein gutes Restaurant besuchen oder Abends mit einer Flasche Wein einfach nur am Strand sitzen und den Sonnenuntergang geniessen. Gespräche führen, die sich nicht nur um die Kinder und unsere Termine in der kommenden Woche drehen.

Ich möchte wieder mehr auf meinem Blog schreiben. Ungezwungen und frei wie ich es früher gerne gemacht habe.

Dennoch möchte ich mein Jahr 2017 nicht schon vorweg wieder durchplanen, bevor es überhaupt begonnen hat. Das würde gegen meine eigenen Prinzipien verstoßen. Aber ich möchte, dass es Highlights besitzt, auf die ich mich freuen kann. Die meine kleinen Anker im Alltag sind. Ziele, die mir meine Energie zurück geben. Es soll eine gewisse Struktur vorhanden sein, die nicht zu starr ist.

Mit Mein bestes Jahr 2017 habe ich einen kleinen Leitfaden gefunden, der mich durch meine Notizen wieder zurück in die Spur bringt. Mich daran erinnert was ich erreichen wollte und was nicht.

Jeder plant für sich und das kommende neue Jahr etwas anderes. Jeder geht mit Situation in seinem Leben anders um. Und ich bin mir ziemlich sicher, das jeder etwas ändern möchte. Lest dazu auch bei Jennifer (Seelenrausch) , Ann-Kathrin(einfach gründlich) und Heike (HL Journal) , die gestern etwas zu ihren Erfahrungen und Plänen geschrieben haben. Heute schrieben Heike (Tüdelkram) und ich. Aber auch morgen gibt es weitere Berichte bei Katja (Katja Schmalzl), Gisela( 4xl.info)  und Monika (fokuswerkstatt) zu lesen.

Danke dass ich ein Teil dieser Blogparade sein durfte.

Ahoi Nady

Advertisements
2 Kommentare
  1. Stand up Paddeln finde ich auch großartig, toll das du es endlich gewagt hast und es euch gefallen hat 💗Lieben Gruß Sunita

  2. Liebe Nady,

    Dass man seine Freizeit nicht ins Detail planen sollte, da haste recht. Aber letztlich ist es gute freie Zeit für unsere Freizeit zu reservieren! 😉

    Ich find ja beim Sport immer faszinierend, dass man sich danach frischer fühlt als vorher! Da verkennt man das Investment.

    Ich wünsche dir jedenfalls viel Glück und Erfolg in deinem besten Jahr 2017.
    Grüßken, Yasemin aka Weltenbewegerin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: