Skip to content

Arnika- meine kleine Wunderpflanze

19. Juli 2015

Gerade in der aktuellen Morla-Phase kommen Beulen, blaue Flecken und diverse Schrammen doch häufiger vor als es vorher der Fall war. Das liegt daran, daß sie nun seit einiger Zeit eine mehr oder weniger gute Läuferin ist. Das Stichwort ist laufen, nicht gehen. Häufig überschätzt sie sich und schon dekoriert die nächste Beule ihre Stirn.

Dass ich bei meinen Kindern gerne mal die Homöopathie einsetze ist kein Geheimnis. Gut, der eine ist davon überzeugt, der andere hält es für Placebo. Mir hat es schon mehr als einmal gezeigt, dass es funktioniert. Man muss halt nur das richtige Mittel für seine Beschwerden finden. Und ich rede jetzt wirklich von kleinen, leichten Erkrankungen und nicht von schweren. Aber ich schweife ab, denn es soll kein Homöopathie Beitrag werden.

Im Moment habe ich zwei Lieblingsprodukte am Start und sage euch auch gerne warum. Das eine ist der neue Nurofen Stift für meine Kinder. Er ist perfekt für den schnellen Einsatz denn er Kühlt sofort und enthält die Pflanzenauszüge der Arnika Pflanze. Passt perfekt in jede Handtasche und ist z.B. bereit für den Einsatz auf dem Spielplatz.


Arnika ist DIE Heilpflanze bei stumpfen Verletzungen, sprich Zerrungen, Prellungen und Blutergüssen. Also geschlossene Verletzungen. Für die innere Anwendung ist sie nicht zugelassen.

Immer wenn ein heftigerer Sturz mit vielen Tränen passiert gebe ich den Kinder Arnika Kügelchen. Wenn es doch mal etwas schlimmer ist, kommt die Creme mit zum Einsatz.

Der eigentliche Anlass für diesen kurzen Artikel ist aber MEIN kleiner Unfall letzte Woche. Ich musste ja mal testen, ob der Tresor auch wirklich richtig schliesst. Das macht man am Besten, in dem der Finger einfach mal dazwischen gesteckt wird. Whoa hatte ich Pipi in den Augen. Da kann man in dem Moment auch gar nichts gegen machen. Ich kühlte den Finger sofort, was erst einmal noch mehr Schmerz auslöste und es pochte in einer Tour.

Es war noch eine Stunde bis ich Feierabend hatte und so kam erst Zuhause meine Zauberpflanze zum Einsatz. Ich nahm die Globuli stündlich ein und schmierte mindestens genau so oft den Finger mit der Creme ein. Dafür gibt es nämlich jetzt von der DHU das Arnica 1+1 Set. In der Nacht merkte ich den pochenden Schmerz noch öfter, jedoch wurde es immer weniger. Am nächsten Tag war es schon so viel besser, dass ich es selber kaum glauben konnte. Am 2. Tag nach dem Unfall war der Finger schon wieder voll einsatzfähig und tat nur noch weh, wenn der Große versehentlich drauf trat. Der Bluterguss unter dem Nagel löst sich immer mehr auf, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so erscheint. Ich habe den Finder einfach mal an verschiedenen Tagen fotografiert. Zwischen Bild 1 und Bild 4 liegen 8 Tage. Gut, in den letzten Tagen habe ich das Cremen wieder etwas vernachlässigt aber wenn nichts mehr schmerzt, dann vergisst man das gerne mal im Alltag.


  

Beide Produkte könnt ihr in der Apotheke kaufen und sollten in keinem Haushalt fehlen. Vor allem mit Kleinkindern und Tresoren! 😉

Advertisements

From → Alltag

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: