Skip to content

Gefährliches Halbwissen

24. Mai 2015

Das Internet ist eine wundervolle Erfindung. Man findet schnell ein leckeres Rezept zum kochen oder backen. Oder du suchst etwas, was man vielleicht vor Ort nicht mehr bekommt. Auch Bekanntschaften und daraus entstehende Freundschaften können dort entstehen.  Manchmal entsteht auch Liebe – wie bei meinem Mann und mir. Dazu vielleicht ein anderes Mal mehr. 😉

Jedoch sucht man auch nach Rat im Internet, wenn man unsicher ist. Zum Beispiel, wenn die Kinder krank sind. Da können die weiten des Internets sehr hilfreich sein. Ein bisschen lesen hier, ein paar Fragen im Forum gestellt und schon steht häufig die Eigendiagnose samt Medikamentenempfehlung. Und genau dabei kräuseln sich bei mir die Fußnägel.

Ich verstehe die Eltern nicht, die nicht einfach mit ihrem Kind zum Arzt gehen oder meinetwegen auch in die Apotheke, wenn sie absolut unsicher sind was mit ihrem eigenen Kind ist.

Mein Baby hat zum ersten mal Fieber, was kann ich tun?!

Oft fragen sich gerade junge Eltern, was sie bei Fieber machen sollen. Na klar, wenn in dem einen Moment noch alles in Ordnung ist und im nächsten glüht das Kind, dann macht man sich zurecht Sorgen. Aber anstatt zum Arzt zu gehen und es abklären zu lassen, werden sämtliche sozialen Medien genutzt um zu fragen, was man denn nun machen soll oder geben soll.

  1. Fieber ist eine natürliche Immunreaktion des Körpers und sehr sinnvoll. Gerade Kinder bekommen oft Fieber, weil ihr Immunsystem erst noch trainieren muss.
  2. Von Fieber spricht man erst ab einer Körpertemperatur von 38,5 Grad. Alles was darunter ist, ist erhöhte bis teilweise normale Temperatur.
  3. Fieber bei Kinder sollte erst ab einer Körpertemperatur von 39 Grad gesenkt werden, AUSSER das Kind hatte schon einmal einen Fieberkrampf. Fieberkrämpfe liegen oft in der Familie und wird durch eine schnell steigende Temperatur ausgelöst.
  4. Zum senken kann man Paracetamol oder Ibuprofen geben. Ibuprofen hat keine „aufputschende Wirkung“, wie es so oft heisst, sondern wirkt oft schneller und besser. Die Kinder sind dadurch einfach schnell wieder fit.
  5. Ist bei Fieber IMMER der Arzt aufzusuchen!

Mein Kind hustet so schlimm……

Ja, Husten ist eine nervige Angelegenheit. Das weiss man selber und leidet mit, wenn sein eigen Fleisch und Blut nicht schlafen kann, weil es sich immer wieder wach hustet. Gerne wird auch da nach Ratschlägen im Netz gesucht. Aber auch hier ist Vorsicht geboten! Denn Husten ist nicht gleich Husten. Es gibt einen trockenen Reizhusten und es gibt den, der Schleimproduktiv ist.  Ist der Schleim verfärbt? Oft kann man das so gar nicht beantworten, denn gerade bei den ganz kleinen ist es seht schwer das herauszufinden. Anstatt dann mit Zwiebelsaft und anderen Dingen zu experimentieren, sollte man die Kinder wenigstens einmal vom Arzt abhorchen lassen. Denn oftmals sind gutgemeinte “ der …. Saft hat meinem Kind da Solo toll geholfen“ Ratschläge unnötig. Wie ich schon gerade schrieb, Husten ist nicht gleich Husten und muss manchmal gar nicht mit einem schleimlösenden Saft behandelt werden. Denn wo nichts ist, kann man nichts lösen. Oft wird nämlich der lästige Husten durch die Rotznase ausgelöst. Der Rotz, der vorne nicht raus kann, läuft dann nämlich hinten den Rachen runter. Das scharfe Sekret reizt die Rachenschleimhaut und schwups, entsteht der lästige Reizhusten. Da helfen meist nur Nasentropfen, Salzlösung und viel trinken.

Ich könnte jetzt noch viele weitere Beispiele nennen. Wie das Impfen zum Beispiel. Aber dazu habe ich mich bereits schon geäußert und kann gerne hier nachgelesen werden.

Was ich mit diesem Beitrag aber eigentlich sagen will ist, das man aufhören sollte anderen Müttern im Internet Angst zu machen oder zu verurteilen, nur weil sie vielleicht in manchen Dingen anders handeln als man es selber machen würde. Fieberkrämpfe liegen meist in der Familie, nicht jeder Husten braucht einen Saft und jeder Mensch ist individuell zu betrachten. Und so handelt auch jede Mutter nach eigenem Gefühl. Also bitte hört auf euch allwissend aufzuführen nur weil ihr das mal irgendwo gelesen oder gehört habt.  

 

Advertisements

From → Alltag

3 Kommentare
  1. Du sagst es Nady! Ich stimm dir da voll und ganz zu. Das mit der Liebe im Internet würd mich auch interessieren. War bei uns nämlich auch so! 😉

  2. So nämlich!

Trackbacks & Pingbacks

  1. Fieber: Fluch oder Segen? | Sonnenscheinbaby

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: