Skip to content

Maxi Cosi Pebble Plus mit 2 Way Fix Basis

16. April 2015

Schon vor längerer Zeit hatte ich mich bei miBaby für einen Produkttest für den Maxi Cosi Pebble Plus beworben. Da die Morla ja noch bei weitem nicht so groß ist wie ihr Bruder zu der Zeit, passt sie ja noch immer wunderbar in die Babyschale, die für eine Größe bis 75cm ausgerichtet ist. Als die Zusage für den Sitz kam, war meine Freude sehr groß und trotz dem muss ich sehr dämlich geguckt haben als der Paketbote mir 2 riesige Pakete brachte.

Ich hatte an dem Tag überhaupt nicht damit gerechnet und auch nicht, das da die tolle 2 Way Fix Basis mit bei ist.

IMG_7946

Gut, den Sitzverkleinerer brauchten wir nicht mehr, aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass sich meine Kinder darin sehr wohl gefühlt hätten, denn der Einsatz ist sehr kuschelig.

Was mir sofort aufgefallen ist, dass der Pebble Plus, im Vergleich zu meinem Cabrio Fix der älteren Sorte, einen viel stabileren Eindruck macht. Es liess sich alles viel leichter einstellen und man hatte sofort ein gutes und sicheres Gefühl. Auch die Morla fühlte sich sofort wohl darin.

 

Wie schon das Cabrio Fix hat auch der Pebble Plus ein Sonnenverdeck, welches man im Rahmen verschwinden lassen kann wenn es nicht gebraucht wird. Innovatives, stoßabsorbierendes Material der oberen Seitenflügel bietet extra Komfort und Seitenaufprallschutz. Die i-Size Sicherheit ist eine Optimierung des Sicherheitsstandards und sorgt für erhöhten Schutz von Kopf und Nacken und extra hohen Seitenaufprallschutz. 

Maxi-Cosi empfiehlt zum Pebble Plus die 2wayFix Basis; sie bietet die sicherste und äußerst praktische Anbringung über das ISOFIX System mit nur einem Klick. Und dieser eine Klick ist das Besondere an der Station, denn die visuelle und akustische Anzeige an der Basisstation gibt dabei Gewissheit, dass die Verbindung korrekt gesichert ist. IMG_8026

Die Basis ist aber kein muss sondern lässt sich auch mit dem fahrzeugeigenen Gurt installieren. Der Bezug lässt sich abnehmen und waschen. Genauso lässt sich der Sitz mit den entsprechenden Adaptern auf die vorgesehenen Kinderwagen befestigen.

Nun besteht aber ja das Gesetz, das Kinder bis 15 Monate rückwärts fahren müssen. Durchaus hat aber nicht jeder das „Glück“ dass sein Kind noch mit 13 Monaten in die Babyschale passt. Und nun kommen wir zum wirklich tollen bei der 2wayFix Basis: es lässt sich der nächste Sitz, und zwar der 2 Way Pearlin beide Richtungen auf der Basis befestigen. Also rückwärts und später vorwärts. Ruhepositionen im 2wayPearl sind sowohl in und entgegen der Fahrtrichtung möglich. Ich habe mir den Sitz für meine Tochter auf der Babywelt in Hamburg angeschaut und er hat mich überzeugt.

Und nun kommen wir zu einem Nachteil, zumindest für mich als Inselbewohnerin, dieses neuen Sitzsystems. Man kann sie nur im Fachgeschäft kaufen. Ich wollte den Sitz für meine Tochter nämlich jetzt online kaufen und stellte zu meinem Entsetzen fest, dass das nicht geht. Gut, der nächste Shop wäre in Flensburg. Aber das ist dann einer der Nachteile wenn man auf einer Nordseeinsel wohnt. Das macht man dann nicht mal eben. Gut, das ist nun mein persönliches Problem und ich suche gerade nach einer Lösung.

Alles in allem ist dieses Sitzsystem aber sehr zu empfehlen. Wenn man sich die öffentlichen Test vom ADAC und Co. anschaut, dann hat er durchweg mit GUT abgeschlossen. Wer mehr zum i-Size wissen möchte, der kann hier schauen.

Vielen Dank an miBaby, die mir die Produkte zur Verfügung gestellt haben.

Ahoi, Nady

Advertisements

From → Alltag

2 Kommentare
  1. Der 2WayPearl lässt sich zum Einsteigen und Festschnallen nicht zur Tür drehen, oder?
    Das war für uns nämlich ein KO- Kriterium. 10-12 Kilo Baby zwischen Rückenlehne der Sitzbank und dem Kindersitz passend in den Sitz zu manövrieren fand ich zu aufwändig.
    Ansonsten hätten wir den auch genommen für die Jüngste!

    • Sonnenscheinbaby permalink

      Nein, das stimmt, drehen kann man ihn nicht. Aber bisher fand ich für mich die Höhe in unserem Auto und das rausheben total in Ordnung. Für mich waren erst die Gurte ein K.O. Kriterium. Beim Tobi hatte sich der Große immer befreit. Dann hat mir der Berater auf der Messe gezeigt wie man es richtig macht. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: