Skip to content

Blogparade #DailyRoutine Zähneputzen und Zahnpflegeroutinen bei Kindern

2. April 2015

Damit ich bei einer Blogparade mitmachen, muss es schon ein interessantes Thema sein. Nun mache ich aber schon innerhalb einer kurzen Zeit bei einer zweiten mit und dann auch noch bei der gleichen Bloggerkollegin, der lieben Frau Mutter.        Dieses Mal geht es um die tägliche Routine beim Zähne putzen.

Die tägliche Zahnpflege ist mir sehr wichtig. Ich habe viel zu großen Respekt vor den Folgen einer mangelnden Zahnhygiene, als dass ich diese vernachlässigen würde. „Das sind mal richtig vorbildliche Zähne!“ oder auch „Nadine, du hast Zähne wie sie im Buche stehen.“ waren Sprüche, die ich von meinen Zahnärzten mehr als einmal gehört habe. Denn bis jetzt, und das sind immerhin schon 33 Jahre, habe ich noch nicht ein Loch in meinen Zähnen gehabt. Gut, da ich meinen Tag IMMER mit 1,2,3….Kaffee starte, habe ich gerne mal Zahnstein an ein paar beliebten Stellen, aber Gott sei Dank noch nie Karies.

Ich weiss noch dass ich als Kind die Geschichte von Karius und Backtus geliebt habe. Dennoch war mir auch bewusst, dass wenn ich diese Bewohner nicht haben möchte, dann muss man sich die Zähne putzen. Morgens Aronal, abends ElemexDen Werbespruch kennt, glaube ich, doch auch jeder. Und so versuche ich das selber auch zu halten aber auch an meine Kinder weiter zu geben. Ich putze elektrisch und versuche mich darin täglich die Zahnseide tanzen zu lassen. Eine besondere Zahnpasta benutzen wir nicht, immer was gerade so im Angebot ist. 😉

Der B-Boy hatte schon sehr schnell seine ersten Zähne. Mit 4,5 Monaten blitze der erste Zahn hervor und weitere folgten schnell. Von Anfang an habe ich seine Zähnchen erst nur mit Wasser, später mit Fluorid-freier Zahncreme geputzt. Mittlerweile putzt er sich die Zähne mit seinen fast 4 Jahren selber. Ich putze am ende dann noch einmal nach. Dabei muss er dann erst den  Löwen machen ( Mund ganz weit auf, damit ich an alle seine Zähne komme) und danach das Krokodil (Zähne zusammen, damit ich schön polieren kann). Der Große hat 2 Zahnbürsten. Eine Handzahnbürste, mit Tigger von Winnie Puuh, und eine elektrische Kinderzahnbürste mit Micky Maus, beide selber ausgesucht. Er darf mit der Zahnbürste putzen, worauf er gerade Lust hat. Wir hatten da mit ihm bisher nie Schwierigkeiten, ich hoffe das bleibt auch so. Seit ein paar Tagen muss nun immer auch der Spiegel mit am Waschbecken stehen, damit er besser putzen kann. 😉

 

Die keine Tochter hat bisher „nur“ 6 Zähne, womit sie total im Soll liegt. Auch ihr versuche ich jetzt schon die tägliche Zahnhygiene näher zu bringen, was sich dennoch als schwierig erweist. Unten, wo nur 2 Zähne sind, ist das alles kein Problem. Bei den oberen 4 Mäusezähnen bockt sie sehr oft. Ob nur Wasser oder mit Zahnpasta die nach Erdbeere schmeckt (die dann genüsslich abgelutscht wird), sie drückt die Bürste raus und will dann selber putzen. Aber auch sie weiss nun mittlerweile, dass es dazu gehört und macht ihren Mund freiwillig auf wenn ich mit der kleinen Bürste bei ihr ankomme. Ich hoffe wirklich sehr, das meine Kinder mit 33 Jahren auch sagen können, dass sie noch nicht ein Loch im Zahn haben. Denn irgendwann kann ich meinen Kindern nicht mehr sagen: “ Denkt daran, was dem Didi Dachs bei Leo Lausemaus passiert ist, weil der sich nicht die Zähne putzen wollte……!“

  

Wollt ihr auch bei der Blogparade von Frau Mutter mitmachen? Dann hier lang! Denn ihr könnt mit Eurer Geschichte einen Reisegutschein im Wert von 1000€ gewinnen. 

Wahnsinn oder? Also, wie sieht Euer Ritual bei der täglichen Zahnhygiene aus?

Ahoi, Eure Nady

Advertisements

From → Alltag

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: