Skip to content

Ich packe eine Krippentasche

13. Februar 2015

Heute ist der letzte Babymonat angebrochen. Die Morla ist 11 Monate alt. Heute in 4 Wochen ist ihr erster Geburtstag und sie dann ein Kleinkind. Wie schon in letzter Zeit häufiger erwähnt, muss ich mich erst einmal noch daran gewöhnen. Am Dienstag hatten wir das Einführungsgespräch in der Krippe, denn nächste Woche beginnt die Eingewöhnung. Neben Impfprotokoll und Meldepflicht von bestimmten Krankheiten an das Gesundheitsamt ging es auch darum, was ich alles für die Krippe besorgen muss und wie die Abläufe sein werden.

Einiges weiss ich ja noch vom B-Boy, denn es ist die gleiche Einrichtung. Ich hatte aber komischerweise total verdrängt dass ich auch noch so das ein oder andere an Klamotten besorgen muss.

– Regenanzug 

ich wollte auf jeden Fall einen Overall haben, weil sie ja noch nicht so groß ist (aktuell 76cm). Damit alles schön sitzt wenn sie zukünftig die Inselpfützen unsicher macht.

IMG_1382

– Stonz Booties

Da die Morla bisher zwar sicher steht, sich mittlerweile auch mit Hilfe von Möbeln oder unseren Händen vorwärts bewegt, glaube ich kaum dass sie in den nächsten 4 Wochen frei laufen wird. Und auch wenn, dann wird sie nicht direkt in Gummistiefeln laufen können. Deshalb bin ich froh dass ich diese Booties gefunden habe. Stonz wurde in Kanada von Lisa, einer aktiven Mutter von Kanadas rauerster und nassester Westküste, gegründet- perfekt für die Insel. Das langlebige Obermaterial aus Nylon ist wind- und wasserfest und somit auch bei nassen Tagen oder im Schnee geeignet und ein Fleece Innenfutter sorgt für angenehme Wärme. Eine weite Öffnung erleichtert das An-und Ausziehen und die zwei verstellbare Verschlüsse an Knöchel und Wade, sichern die Booties damit sie am Fuß bleiben.

IMG_1378

– Rucksack 

Der B-Boy hatte damals 2 zum Geburtstag bekommen. Einen habe ich für mein zweites Kind aufbewahrt. Nun kommt er zum Einsatz.

IMG_1383

– Brotdose und Trinkflasche

In der Krippe muss das Frühstück wieder mitgegeben werden. Da freue ich mich drauf, denn das habe ich für den Großen immer gerne gemacht, der nun immer im Kindergarten am Buffet mit den anderen Frühstückt.

– Wechselkleidung 

Gute dass ich gerade so viel zu Weihnachten für die Kleine bekommen habe, da muss ich nicht sofort wieder alles doppelt und dreifach kaufen.

– Windeln

die doppelte Windelführung wird wieder eingeführt. Zuhause bleibe ich bei den Stoffwindeln, in der Krippe werde ich Wegwerfwindeln zur verfügung stellen.

Ich bin gespannt wie mein kleines Mädchen sich anstellen wird. Der B-Boy hatte eine traumhafte Eingewöhnung und nach 14 Tagen voll integriert. Dieses Mal habe ich 4 Wochen Zeit. Also alles ganz ohne Zwang. Sie soll alle Zeit der Welt haben um sich an die neue Situation zu gewöhnen. Und ich auch!

Advertisements

From → Alltag

2 Kommentare
  1. Stefanie permalink

    Hallo!
    Ich hab ganz neu zu deinem Blog gefunden.
    Klingt, als hättet ihr gerade eine spannende Zeit!
    Wie alt ist denn der große?
    Und: wo hast du denn die Stonz Booties gefunden und was kosten die? Die sehen wirklich gut aus!
    LG!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: