Skip to content

Projekt Stoffwindel mit gDiapers

19. Dezember 2014

Werbung

Ich habe schon länger mit dem Gedanken gespielt mal Stoffwindeln zu testen. Einfach so, aus reiner Neugierde. Beim B-Boy war mir diese Alternative gar kein Begriff. Das erste Mal davon gehört habe ich von meiner besten Freundin. Sie erzählte mir, dass sie wie ihre Mutter es schon gemacht hat, ihre Tochter mit Stoffwindeln wickeln möchte. Wenn ich an meine damalige Vorstellung denke, muss ich innerlich lachen. Da dachte ich an Mullwindeln und ich konnte mir nicht vorstellen wie man dass denn im Alltag umsetzen sollte. Dass es mittlerweile so tolle Alternativen zu Wegwerfwindeln gibt, war mir gar nicht bewusst. Um so mehr freute ich mich über die Anfrage von gDiapers. Ich schaute mir die Seite der Firma an und musste nicht lange überlegen und sagte bei der Kooperation zu.

Vor knapp 10 Jahren stellten sich Kim und Jason Graham-Nye anlässlich der Geburt ihres ersten Sohnes die Frage, ob das Windelmüll-Problem so bleiben muss. In Australien entdeckten sie eine zu 100% biologisch abbaubare Windeleinlage, die „Einlage“ für ihr Unternehmen gDiapers, das sie seit dieser Zeit führen. gDiapers wurden von Eltern für Eltern entworfen, um ein flexibleres System zu schaffen, das besser für Babys Haut und besser für die Umwelt ist. Goddess Pink_KOGuppy Green_KO

gPants, in England auch als gNappies bekannt, sind sehr weiche Baumwoll-Windelhöschen mit gBreathe™-Technologie, um Windelausschläge zu vermeiden. Sie sind verwendbar mit leicht zu entsorgenden Einlagen oder mit waschbaren Stoffeinlagen.

Jedes gPants-Exemplar kommt mit einer einsetzbaren gPants-Innentasche. Diese gPants-Tasche mit der einzigartigen gBreathe™-Technologie, macht die Hosen einerseits flüssigkeitsundurchlässig, andererseits wirkt sie atmungsaktiv für Babys empfindliche Haut. Die Taschen lassen sich einfach und schnell durch Druckknöpfen herausnehmen. Somit wird nur die Tasche gewechselt und nicht das ganze Windelhöschen. Weniger Wäsche spart Energie, spart Geld und spart Zeit. Am Anfang war ich mir noch unsicher wie ich denn nun was benutzen muss. Ich wollte ja nichts falsch machen. Dazu kann man z.B. bei YouTube Videos anschauen oder sich auf der deutschen gDiapers die Gebrauchsanweisung ansehen. Seit einer Woche benutze ich nun am Tage die Stoffwindel und ich bin wirklich positiv überrascht. Es ist sehr einfach wenn man es erst einmal raus hat. Und was mir direkt aufgefallen ist das der Windelausschlag meiner Tochter viel besser geworden ist, den sie schon seit fast zwei Wochen hat. Bisher habe ich nur die Wegwerfeinlage benutzt. Das Besondere an der Wegwerfeinlage ist, dass Sie 100% kompostierbar ist. Die nasse (!) Wegwerfeinlage kann im Hauskompost entsorgt werden. Dort verrottet sie binnen 50-150 Tagen zu wertvollem Kompost. Sehr sicher, sehr komfortabel für die Eltern, sehr angenehm für das Baby – und sehr gut für die Umwelt! Die Stoffwindeleinlage, ebenfalls passend für die das Windelsystem, ist Maschinenwaschbar und werde ich auch noch testen.

Die gPants gibt es passend für Jungs und Mädchen in vielen verschiedenen Farbdesigns und können z.B. bei Windeln.de bestellt werden. Eine gPants kosten zwischen 16 und 20€. Die biologisch abbaubaren Einlagen für 32St. ca. 10€.

2014 AW Glacier Mountain (2)love-me-tee-ladies-4go-big-gpants-2

Mit dem Waschen ist es auch ganz einfach. gPants und Innentasche können ganz normal mit der Kleidung bei 30° Grad in der Waschmaschine gewaschen werden. Vorher sollte man die Stuhlgangreste kurz per Handwäsche rausgewaschen. Natürlich immer mit ähnlichen Farben waschen und die Klettverschlüsse vor dem Waschen schliessen, damit die Klettfunktion lange und gut erhalten bleibt. Die gPants werden flach und am besten liegend getrocknet um eine zu starke Dehnung des Materials zu vermeiden. Ein Heizkörper, Wäscheständer oder auch der Trockner eignen sich dafür bestens.

Aktuell überlege ich wirklich bei dem Stoffwindelsystem zu bleiben. Ich mag den Gedanken daran, ein bisschen was für die Umwelt zu machen. Aber auch deshalb, weil ich gesehen habe wie einfach das ganze ist und Morlas Po sich so toll erholt hat. Wer schon mal mit dem Gedanken gespielt hat, der sollte es wirklich einmal ausprobieren. Das wechseln der Windel geht hier genauso schnell wie mit der gängigen Wegwerfwindel.

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/b23/24826228/files/2014/12/img_7347.png

Und die Morla merkt absolut keinen Unterschied. Ich habe nicht das Gefühl dass sie sich damit unwohl fühlt. Die Einlage saugt gut auf, so dass ich beim wechseln keine nasse Einlage in die Hand nehmen muss und es unangenehm wird. Ich bin wirklich positiv überrascht wie toll doch Stoffwindeln sind.

Wer nun richtig neugierig geworden ist, der sollte am Sonntag noch mal zum Adventsgewinnspiel hier vorbei schauen. 😉

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: