Skip to content

Mein persönlicher Just for me moments #jfmm

22. September 2014

Mama Miez ruft ja zum erzählen des persönlichen #jfmm auf. Bisher hatte ich keinen wirklichen. Aber letzte Woche Freitag habe ich es endlich mal geschafft, mein Hochzeitsgeschenk aus dem letzten Jahr von meinem Mann einzulösen: 4 Stunden Aufenthalt im Arosa Sylt SPA. Ich habe es damals geschenkt bekommen, weil mein Mann wollte, dass ich einfach mal vom Alltag abschalte. Er machte extra eher Feierabend und ich konnte dann in den Abendstunden los. Ich kann euch sagen, ich war total aufgeregt. Eine Woche vorher hatte ich dort angerufen und mir noch ein Massagetermin dazu gebucht. Wenn schon denn schon!

Als ich ankam wurde ich freundlich begrüsst und mir eine Tasche mit 2 großen Handtüchern und ein Bademantel in die Hand gedrückt. Perfekt, denn damit musst ich selber nicht viel mitbringen.

IMG_6447 IMG_6442

Der Umkleidebereich war sehr modern und sauber. Ich suchte mir einen Schrank aus den mal individuell mit einem eigenen Zahlencode verschliessen kann.

IMG_6446

Schnell umgezogen, konnte mein 4 Stunden-Urlaub los gehen. Erst einmal schaute ich mir alles an damit ich nicht so planlos durch die Gegend laufe. Kommt man aus der Umkleide, dann ist man direkt im Poolbereich, der nicht gerade klein ist und in einem Aussenbecken endet. Eine kleine Snack-Bar ist auch dort, wo man natürlich so gut wie alles an Getränken bekommen kann und auch eine Auswahl an Kleinigkeiten zum essen. Ich wollte ja unbedingt mal das Sushi dort probieren. Jedoch ging die Erkundungstour erst einmal in den Saunabereich. Sechs verschiedene Themensaunen sind dort anzufinden, unter anderem Laconium, Caldarium, finnische Saunen und Bio-Sauna. Ich merkte mir, das um 19Uhr in der finnischen Sauna ein Aufguss mit Mandelblüte gemacht werden sollte. Das wollte ich unbedingt mitmachen. Was mir direkt ins Auge fiel, war ein besonderes WaschBecken.

IMG_6450

Aus dem linken Hahn bekommt man stilles Wasser, aus dem Rechten Wasser mit Kohlensäure! Herrlich, da bediente ich mich erst einmal. Dann schaute ich auf die Uhr und stellte fest, dass mir noch ein bisschen Zeit blieb bis ich zur Massage muss darf. Also ab in den Ruheraum mit Aussenbereich, einen Apfel geschnappt und die letzten Sonnenstrahlen des Tages genossen.

IMG_6454

Von der Massage kann ich nur schwärmen und muss ich mir unbedingt irgendwann noch einmal gönnen. Denn der Herr versteht sein Werk. Ich habe mich schon öfter mal massieren lassen aber bei ihm hatte ich das Gefühl, er hat 6 Arme. Die waren  irgendwie gleichzeitig im Nacken, an den Schultern, am Kopf……es war einfach nur entspannend. Wählen konnte ich zwischen einem Öl mit Orangenduft und Rose. Entschieden habe ich mich für Orange. Anschliessen gab er mir noch den Tipp, ich solle gleich mal noch in die Dampfsauna gehen, dass würde mir richtig gut tun.

Im Saunabereich machte ich dann zwei Durchgänge, einen in der Aussensauna bei 70-80 Grad und Sicht auf den Sonnenuntergang und den zweiten dann etwas später in der Finnischen Sauna mit Aufguss. Gott tat das gut!

Nun wollte ich entspannen, mit Kindle und Sushi und hoffte das nun der Platz, den ich mir vorher schon ausgesucht hatte nun frei ist. In der Vitalbar bestellte ich ein Wasser mit Zitrone und Eis ( jup, mal ganz dekadent *lach*) und die Sushiplatte. „Wo werde ich sie denn gleich finden?“ fragte mich die Bedienung an der Bar. „Och, ich setze mich hier vorne hin….“ antwortete ich.  „Sie können sich überall hier im SPA hinsetzen und essen, ich bringe ihnen das dann dort hin.“ Genial, dachte ich und ging zu meinem vorher ausgesuchten Platz, der dann auch frei war. Überhaupt leerte sich der Wellnessbereich ab 19:30Uhr, wogegen ich nichts einzuwenden hatte.

IMG_6449 IMG_6455 IMG_6456 IMG_6457

Mein Mann bekam eine SMS mit den Worten: „Ich bleibe hier. Brauch kein Zimmer, ich kann hier in dem Korb schlafen!“ Es war einfach nur so herrlich entspannend. Endlich konnte ich mein Buch ohne Unterbrechung weiterlesen. Das Sushi war herrlich und rundete meinen kleinen Urlaub nur ab.

Ich verliess gut erholt das Hotel um 21Uhr. Vorher machte ich noch schnell ein paar Bilder von dem tollen Eingangsbereich.

IMG_6458 IMG_6459

Das war mein #jfmm. Mein kleiner Urlaub vom Alltag……werde ich mir auf jeden Fall noch einmal gönnen und ist nur zu empfehlen.

Advertisements

From → Alltag

One Comment
  1. Oh wow! Das klingt großartig! Zu allem Überfluss auch noch Sushi dazu! Ein Königreich auf Erden!
    Ich bräuchte auch mal so einen Kurzurlaub für mich, glaube ich…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: