Skip to content

Ohrlöcher bei Kindern

6. Juni 2013

Eigentlich ist es Gang und Gebe und ich möchte es als normal bezeichnen wenn ein Mensch, meist Frauen, heutzutage Ohrlöcher hat. Ich habe meine mit ca. 4 oder 5 bekommen. An das Ohrloch schiessen selber kann ich mich nicht mehr wirklich erinnern aber  es kursiert die Geschichte in meiner Familie dass ich bestechlich sei. Als das erste Ohrloch fertig war habe ich mich wohl geweigert das Zweite stechen zu lassen. Dann kam eine fremde Frau, die auch bei diesem Juwelier war und wollte mir 5 MARK geben, wenn ich weiter tapfer sei und es mir stechen lasse. Tjoa, heute habe ich 5 Ohrlöcher. Die anderen 3 habe ich mir mit 13 Jahren bei meinem 6 Wöchigen Italien Urlaub bei meiner Cousine stechen lassen. Das war cool und hatte jeder.

Nun haben 2 Mütter ihren Töchter Ohrlöcher stechen lassen und es kam die interessante Diskussion auf, dass es ja so schwer ist, die in Deutschland gestochen zu bekommen. Die eine Mutter hat es in ihrer Heimat Polen machen lassen. Die andere hat nun so lange gesucht, bis sie einen Juwelier gefunden hat, der es bei ihrer Tochter macht. Hierzulande stösst man auf großen Widerstand, wenn man schon einem Säugling oder Kleinkind Ohrlöcher machen lassen möchte. Kinder- und Hautärzte sehen keine medizinische Indikation dafür. Vielmehr verweisen sie auf die Risiken, zum Beispiel durch eine Infektion, und lehnen es ab, einem Kind aus rein optischen Beweggründen Schmerzen zuzufügen. In anderen Ländern gehört es zu religiösen Ritualen. In Deutschland wird mehrheitlich die Auffassung vertreten, dass das Kind zumindest so alt sein sollte, um Ohrringe wirklich haben zu wollen, werden sich auch kaum ein Juwelier oder eine Hebamme finden, die bereit sind, die Ohrläppchen zu durchstechen.
Es wurde sogar schon mal ein Juwelier deshalb verklagt. Den Bericht dazu findet man hier.

Da ich einen Jungen habe stellt sich mir die Frage überhaupt nicht aber würde ich es machen wenn ich ein Mädchen hätte? Ich weiss es nicht 100% aber ich denke schon, dass ich auch darüber nachdenken würde. Aber nicht als Baby, eher als Kleinkind und doch wohl auch erst dann, wenn es alt genug ist zu verstehen.

(quelle: http://www.babycenter.de/a32147/das-stechen-von-ohrlöchern-bei-babys-und-kleinkindern)

 

Advertisements

From → Alltag

4 Kommentare
  1. Julia permalink

    Ich hab meine Ohrlöcher auch als kleines Kind bekommen. Bei meinem 1. war ich 2, beim 2. dann drei Jahre. Ich fand es nicht schlimm und bin froh, dass ich so früh Ohrringe haben durfte. Später hätte ich sicher mehr Angst vor dem stechen gehabt… So bekam ich danach ein Eis weil ich so tapfer war und alle meine Freundinnen ab der Grundschule waren neidisch, dass ich schon Ohrringe hatte 🙂

  2. Mamamulle permalink

    Ich finde es doof Babys oder kleinen Kindern schon Ohrlöchern zu stechen.
    Was ist, wenn es später nicht gefällt? Da wird einem kleinen Wesen einfach der eigene Geschmack aufgebrummt – es geht hier ja nicht um Kleidung oder so. Und nur weil Mama es hübsch findet, wenn das Baby am Ohr glitzert? -.-
    Ich habe selber viele Ohrlöcher und weiß, dass das ganz schön weh tut beim Stechen und dass es sich leicht entzündet, gerade wenn die kleinen da viel dran rum spielen.

    Nein dafür habe ich kein Verständnis!!! Später gerne, wenn die Kinder den Wunsch selber äußern 🙂

  3. Ich habe mir in de Twitter und Bloggerwelt ganz schön was anhören dürfen weil ich so „böse“ war Lina mit 8 Monaten Ohrlöcher stechen zu lassen. Es soll jeder selber für sich und sein Kind entscheiden, ob und wann Ohrlöcher gestochen werden. Ich find es ziemlich verletzend wenn man weil man es machen lässt gleich „fertig gemacht wird“ Die Meinungen gehen auseinander. aber das ist doch eh bei fast allen Dingen so. Wir haben es uns gründlich überlegt, abgewägt und dann machen lassen.

    Allerdings machte es bei uns der Kinderarzt (einem Juewlier hätte ich bei so einem kleinen Kind eher nicht vertraut) und das auch ganz schmerzfrei (mit Emlasalbe betäubt). Lina hat nicht mal ein einziges Tränchen verdrückt dabei. Außerdem hatte er die Ohrläppchen vorher untersucht und geschaut, ob sie schon „bereit“ wären für Löcher. Der KiA meinte auch, die Infektionsgefahr ist bei kleineren Kindern (unter 1) viel geringer, weil sie noch nicht bewusst mit (dreckigen) Fingern an die Ohren fassen sondern die Ohren einfach in Ruhe lassen. Bei Größeren sei das nämlich oft der Fall weil sie die Ohringe so schön finden und dann ständig rumzuppeln.

    • Sonnenscheinbaby permalink

      Echt, du wurdest dafür verurteilt? Das würde ich mir nie raus nehmen für diese Entscheidung zu verurteilen. Wie du schon sagst, dass muss jeder für sich und sein Kind entscheiden. Wie geschrieben, ich wäre mir unsicher ob ich es schon so früh machen würde. Toll dass das der Kinderarzt bei Euch macht. Ich weiß gar nicht ob das die Kinderärzte hier in Deutschland machen….
      Ich finde das nach wie vor ein sehr interessantes Thema da die Meinung da auseinander gehen aber dafür angegriffen und verurteilt sollte keiner werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: