Skip to content

Typisches Mutterbild, die Mutter 2.0

14. November 2012

Letztens war ich mit meinem Mann und unserem Sohn auf dem Spielplatz. Dort waren wir trotz Schmuddelwetter nicht die Einzigen. Ich saß mit meinem Sohn auf der Schaukel und beobachtete zwei andere Mütter. Die saßen auf einer Bank. Das ist nichts ungewöhnliches, nur war es auch nicht das, weshalb sie meine Aufmerksamkeit hatten. Sie saßen dort, mit ihren Samartphones in der einen Hand und in der Anderen eine Zigarette. Darauf hin der Vater neben mir zu seiner Frau: “ Das ist heutzutage auch das typische Mutterbild!“ Ist es das? Gut, ich will mich nicht davon frei sprechen, auch ich habe immer mein Smartphone mit und auch geraucht habe ich mal. Das ist aber schon 5 Jahre her. Auch schaue ich, wenn ich mit meinem Kind auf dem Spielplatz bin auf mein Handy. Schon wegen der Uhrzeit, denn ich trage so gut wie nie eine Uhr. Aber muss man wirklich auf dem Spielplatz rauchen? Ich bin der Meinung NEIN. Ich hoffe dass sie ihre Kippenreste mitgenommen haben, denn für mich wäre es der blanke Horror wenn mein Kind einen Stummel im Mund haben würde. Im Sommer musste ich am Strand schon höllisch aufpassen weil dort die Zigarettenreste auch einfach in den Sand gebuddelt wurden. Aber der Vater neben mir scheint recht zu haben. Denn auch wenn ich mich in den Restaurants umschaue, die Kinder bekommen statt Malbuch oder Spiel einen Tablet PC in die Hand gedrückt. Wo wir früher auf langen Autofahrten ein Buch und den Walkman hatten, haben die Kinder heutzutage einen DVD Player. Klar die Technik von heute hat schon ihre Vorteile. Wo ich früher nur telefonieren konnte, kann ich über den Laptop heute meine Eltern und damit dem B-Boy seine Großeltern auch sehen und sie ihn/uns. Sowas finde ich toll und nutze ich auch. Aber wenn ich dann von Spielzeugherstellern sehe, dass es schon Vorrichtungen für das iPhone gibt, finde ich das übertrieben. Ich habe meinem Kind einmal mein Handy zum spielen gegeben. Es war die lustige sprechende Katze, die uns alle amüsierte. Als er es mir wieder geben sollte warf er es zum dank mit gefühlten 100 km/h gegen die Heizung. Joa, was soll ich sagen……die Rückseite kaputt. Aber selber Schuld, Nadine. Warum bin ich meinen Prinzipien auch nicht treu geblieben.

Klar kann man die Kinder heutzutage nicht verschonen, mit den Neuheiten und Wundern der Technik konfrontiert zu werden. Aber muss ich dazu dann das dazugehörige Spielzeug kaufen?

Ich versuche es alles in der richtigen Dosis zu halten. Denn wie sagen wir Apotheker so gerne: Die Dosis macht das Gift!  

Ein Klick für mich? Brigitte MOM Blog

Advertisements

From → Alltag

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: