Skip to content

Mama, ich wachse

27. September 2012

Ich kann euch sagen, ich bin froh wenn mein Sohn bald sprechen kann. Klar, er teilt sich in vielen Dingen wunderbar auf seine Art und Weise mit aber manchmal steh ich vor ihm und denke, was möchte er?

Im Moment haben wir wieder so eine Phase. Ich denke es kommen im Moment wieder viele Dinge auf einmal. Zum einen hat er gerade einen ordentlichen Schub in die Höhe gemacht. Das habe ich gesehen, als ich ihm gestern die Latzhose ( habe ich schon mal erwähnt, dass ich Latzhosen liebe?!) angezogen habe, die ich vor zwei Wochen noch großzügig umschlagen durfte. Zum anderen bemerkt man es daran, dass ich eigentlich mit dem füttern des kleinen Leckermäulchen nicht hinterher komme. Froh bin ich, dass er gerne Obst und Gemüse ist. Seine Schüssel, die er mir immer wieder im leeren Zustand und mit einem ernergischen MAAAMMMAAAA vor die Nase hielt, musste immer wieder mit Weintrauben, Birne und Co. gefüllt werden. In der Krippe verlangte er auch immer wieder Mittags nach einer zweiten und dritten Portion. Da war es nur eine Frage der Zeit, dass er wieder in irgendwelche Klamotten, die ihm letzte Woche noch passten, plötzlich nicht mehr passen. Auch ist sein sein „Herr Hase“ ein ständiger Begleiter. Wenn Mama mal nicht sofort zum schmusen ( und zur Zeit muss viel geschmust werden) dann muss er zusammen mit dem Daumen als Tröster her. Ich habe tatsächlich schon überlegt mir ein Tuch oder eine Trage zuzulegen, aber mein Rücken würde mir die fast 11kg nicht danken, die er dann Stämmen müsste. Und Durchschlafen? Was ist das? Über eine Woche wird er nun mindestens einmal in der Nacht, meist 4 Uhr, wach. Dann kommt ein wimmern, er sucht mit seiner Hand nach meiner und versucht dann wieder einzuschlafen. Wenn er dann aber bemerkt, dass sie nicht da ist wird richtig geweint. Beruhigen kann ich ihn dann durch kuscheln, aber man merkt die Unruhe. Immer wieder wird sich gestreckt, und dann wieder an Mama gekuschelt. Gerne würde ich jetzt von ihm wissen, was ich machen kann, damit der Wachstumsschub für ihn einfacher ist. Aber man merkt, dass meine Anwesenheit schon Erleichterung bringt. Und trotz dem möchte man  so gerne mehr machen. 

  

Advertisements

From → Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: