Skip to content

Wutmonster

16. August 2012

Seit fast 3 Wochen läuft mein Sohn jetzt richtig und man merkt ihm an, dass er gerne die Welt entdecken möchte. Das Laufen macht den Alltag aber nicht einfacher. Er kommt jetzt automatisch an Sachen dran, wo er als krabbelndes Wesen nicht dran kam. Wenn die eigene Größe nicht ausreicht, dann stellt man sich halt auf die Zehenspitzen. Und somit fällt dann doch jetzt doch im laufe des Tages das Wörtchen NEIN etwas häufiger. Da wir ja ein Wohnungsproblem auf der Insel haben hat Ben leider immer noch kein eigenes Zimmer. Er hat aber seine Spielecke und trotz dem sind alle anderen Sachen interessanter. Klar, spielen mit Spielsachen kann man ja auch in der Krippe. Aber ein NEIN wird hier leider nicht immer so akzeptiert. Ich versuche es zwei, drei mal und wenn dann immer noch keine Reaktion kommt gehe ich hin, schnapp ihn mir und setzte ihn einfach in seine Spielecke. Er weiss ganz genau was NEIN heisst. Der kleine Kerl guckt einen dann ganz genau, du siehst dieses blitzen in den Augen nach dem Motto, “ Na, wie reagiert Mama jetzt?“, und macht es dann trotz dem. Wenn er dann in seine Ecke versetzt wird geht es dann los. Der Kopf wird feuerrot, die Tränen schiessen raus und das Gebrüll geht los. oO Es ist wirklich anstrengend, da es nicht nur einmal am Tag vorkommt. Wickel ist im Moment auch so ein Fall. Sobald er auf dem Wickeltisch liegt, wird sich gewehrt, gedreht, gebrüllt. Und ich denke nur, was soll ich tun. Wie verhalte ich mich richtig? Einfach normal weiter machen und damit einfach ignorieren? Oder doch etwas bestimmter auf ihn einreden?

Heute hab ich mal ein bisschen im Internet geschaut und bin auf diese Seite gestoßen. Klar, wenn der Alltag zu entdecken gilt, dann kann es auch frustrierende Situationen geben. Situationen die das Kleinkind einfach übervordern. Um so größer Sie werden um so weniger frustrierend wird der Alltag, weil sie einfach mehr alleine schaffen. Aber es ist für die Eltern trotz dem anstrengend. Vor allem wenn das Kind im Supermarkt einen Wutanfall bekommt, weil man seinen Lieblingsriegel ihm nicht sofort gibt, sondern erst in den Einkaufswagen legt. Er versteht nicht, dass das erst bezahlt werden muss. Klar, ich hab den Riegel dann schon mal auf gemacht, weil es mir in dem Moment einfach peinlich war. Die Blicke der Leute sprechen meist eine eindeutige Sprache. Und doch habe ich mir jetzt vorgenommen, es zu ignorieren. Es ist ja normal, bei dem einen Kind kommt es weniger zu Anfällen bei dem anderen halt häufiger und intensiver. Ich weiss dass es nur eine Phase ist. Und wenn mein Sohn wie heute morgen wieder so einen Anfall hatte, nur weil ICH ihm die Zahnbürste kurz weg genommen habe, damit wir einmal richtig putze können, dann lasse ich ihn kurz brüllen. Er beruhigt sich dann relativ schnell wieder, kommt dann an und will kuscheln. Danach konnten wir ganz normal die Zähne putzen. Er hat es halt in dem Moment nicht verstanden, warum er die Zahnbürste nicht mehr haben durfte. Erklären kann man es ihm nicht richtig. Also einfach kurz abwarten, ihn ein Wutmonster sein lassen und dann geht es weiter. Ich glaube er erschrickt manchmal selber, dass er so wird. In dem Wutanfall selber, bringt es ihn auch nicht in den Arm zu nehmen, denn da haut er dann nur um sich. (Ob er das aus der Krippe hat? Ich weiss es nicht) Die Erfahrung der letzten Tage hat mir gezeigt, wenn ich ihn kurz in Ruhe lasse, dass bringt ihn am schnellsten wieder runter. Wenn wir uns dann kurze Zeit später wieder in den Armen liegen haben wir beide was davon. Ich bin gespannt, wie lange diese Phase anhalten wird.

Kennt Ihr das? Wie geht ihr damit um. Ich freue mich auf eure Meinungen und Tipps.


Besucher-Award - Das Original!

Advertisements

From → Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: