Skip to content

Familienausflug zu den Nachbarinseln

30. Juli 2012

Da es die ganze Woche ja sehr schön war und ich Sonntag mal wieder frei hatte, hatten wir beschlossen eine Schifffahrt zu den Nachbarinseln Amrum und Föhr zu unternehmen. Schon am Vortag überlegte ich, was ich alles mitnehmen muss. Denn so ein Tagesausflug mit dem 14 Monate alten Sohn will gut geplant sein. Um 9Uhr fuhren wir los Richtung Hörnum, denn dort ist der Hafen wo die Adler 4 um 10Uhr ablegte. Das Wetter war bescheiden, aber nicht kalt. Und für mich eigentlich das wichtigste: es regnete nicht. Es ging pünktlich los Richtung Amrum und die See war Gott sei dank ruhig. Ich werde zwar nicht so schnell Seekrank aber ich wusste ja auch nicht, wie mein Sohn reagieren würde. Der war wie immer neugierig und wollte das Schiff und die anderen Leute erkunden. Plötzlich konnte man auch mal ohne Mamas oder Papas Hand laufen (auf einem schaukelnden Schiff). Gut für sein Gleichgewichtssinn, dachte ich mir. Er mümmelte sein Brötchen und genoss das alles sehr. Nach ca. 1 1/2h Stunden kamen wir auf Amrum an. Amrum hat sehr breite Strände und größere Wälder, die Sylt z.B. nicht so hat. Wie guckten uns ein wenig um aber wenn man sich nicht wirklich auskennt und nur 2 Stunden zur Verfügung hat, ist das nicht so einfach. Vor allem, wenn einem der Magen knurrt. Wir kamen auch an dem Piratenschiff vorbei, an dem vor ein paar Wochen der kleine Junge umgekommen ist. War ein komisches Gefühl und es stimmte einen traurig, als man die ganzen gemalten Bilder, Blumen und das Foto des verschütteten Jungen sah.

Wir gingen wieder weiter Richtung Hafen und setzten uns dort in eine Pizzeria. Die Bedienung hätte ein wenig freundlicher sein können aber geschmeckt hat es. Da Ben während unseres Aufenthalts auf der Insel leider gerade mal eine Stunde geschlafen hat, wurde er etwas knatschig. Der Himmel wurde immer dunkler und ich hoffte, dass es trocken bleibt. Auf dem Schiff versuchte ich meinen Sohn zum schlafen zu überreden aber das klappte nicht so wirklich. Eigentlich war er müde aber die Neugierde hielt ihn einfach vom schlafen ab. Immer wieder fing er an zu weinen wenn er wo hin wollte er es aber nicht durfte. Das zog natürlich einige mehr oder weniger genervte Blicke auf uns. Mir war das aber egal. Nach einer weile entspannte er sich wieder ein bisschen und so entschieden wir uns dann eine Inselrundfahrt auf der zweiten Insel zu machen. Föhr war für mich definitiv die schönere Insel von beiden ( lag aber vielleicht auch da dran, dass wir von ihr mehr gesehen haben). Nach einiger Quengelei ist Ben dann doch noch mal eingeschlafen. Leider setzte dann der Regen ein und als wir wieder am Hafen ankamen wurde er durch dass Nass von oben wieder wach. :-S Damit wurde die Rückreise nach Sylt dann doch etwas sehr anstrengend. Ein ständig weinendes übermüdetes Kind, Kommentare anderer Leute, ein genervter Mann…..somit war ich dann auch genervt. Das hatte ich mir dann doch anders vorgestellt. Kurz vor Sylt kam dann die Sonne wieder raus und so konnte ich mir das Kind schnappen und wieder nach draussen gehen. Da wir Ebbe hatten wurden die Sandbänke frei und wir konnten die Kegelrobben beim Sonnen beobachten. Ich war aber doch froh, als wir dann um 19Uhr wieder am hörnumer Hafen angekommen waren. Ben schlief natürlich im Auto sofort ein…..hier kennt er ja auch alles. 😉 Wieder zu Hause angekommen ging es für alle Beteiligten dann nur noch unter die Dusche, für Ben ins Bett und mein Mann und mich auf die Couch.

Fazit: Immer wieder……aber nur mit einem ausgeschlafenen Kind! 😉 Aber das kann man ja leider nicht immer so vorhersehen! 🙂

20120730-141424.jpg

20120730-141432.jpg

20120730-141442.jpg

20120730-141448.jpg



Besucher-Award - Das Original!
Bitte VOTET für SONNENSCHEINBABY IN DER KATEGORIE FAMILIE!!!!!!!!!!!

Advertisements

From → Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: