Skip to content

Situationen

4. Juni 2012

Mein einjähriges dasein als Mutter hat mir schon viele neue Situationen und Momente beschert, wo ich nicht immer weiss, wie ich reagieren soll.

Das beste Beispiel war wieder dieses Wochenende. Mein Sohn ist zur Zeit sehr anstrengend und quengelig. Das liegt zum einen da dran dass er gerade 4 Eckbackenzähne auf einmal bekommt und zum anderen, dass er sich einen Schnupfen aus der Krippe eingefangen hat. Viel frische Luft hilft da ja und so bin ich mit ihm zu dem Fussballspiel zweier Mannschaften der Insel gegen die Allstarmannschaft meines Lieblingsvereins BVB gegangen. Ben fand das alles auch sehr spannend und schaute sich die Menschen aber auch das Gerangel auf dem Platz an. Wie das ja auch mit so kleinen Kindern ist, sie ziehen sehr viel Aufmerksamkeit auf sich. Gerade die älteren Damen sind immer sehr begeistert von meinem kleinen Mann. Und so kam es, dass eine ihn besonders reizend fand, dass sie ihn auch sofort anfassen musste. Das mag ich eigentlich gar nicht aber ich bin ja ein höflicher Mensch und sagte erst einmal nichts dazu. Wie schon erwähnt hat Ben einen Fliessschnupfen. Das heisst, eigentlich kann man unter die Nase eine Auffangschale befestigen oder gefühlt alle 2 Sekunden die Nase wischen. Gerne benutzt mein Sohn auch schon seinen Ärmel. ;-P Die besagte Dame kam also dann ein zweites Mal zu uns um mich dann mit folgenden Satz zu nerven: “ Mama, du musst deinem Kind mal die Nase putzen!“ …..War ja auch erst 5 Sekunden her, dass ich das getan habe. Ich klärte Sie auf und dachte eigentlich dass sich das damit auch erledigt hat. Da die Frau mir doch etwas auf die Nerven ging, ging ich erst einmal weiter um das Spiel von anderer Stelle weiter zu schauen. „Mama, Nase putzen!“ sagte auf einmal wieder eine Stimme und da war sie wieder. Verfolgte sie mich?! oO Ben wollte aus dem Kinderwagen und rumlaufen und teilte mir das durch knatschen mit. “ Oh, der hat bestimmt Hunger!“ „Nein.“, sagte ich, „er hat gerade gegessen!“ „Ich hol mal ein stück Brot.“ Ich ging wieder ein Stück weiter und Ben spielte auf einer Wiese. Zack, die alte Dame hat uns gefunden und gab ihm einfach das Brot. Ich dachte mein Schwein pfeift! Hatte ich nicht gerade gesagt, dass er gegessen hat? Ausser dem bin ich auch kein Fan von Weissbrot, was er nun genüsslich mümmelte. Gott sei Dank war es nur eine kleine Scheibe und war somit auch schnell weg. „Ich hol ihm dann noch mal eine.“ Dieses mal sagte ich ihr dann mehr als bestimmt, dass mein Sohn gerade gegessen hat und sie das nun bitte unterlassen soll. Und was sagt sie?! „Kleine Kinder haben immer Hunger!“ Zwischen Hunger und Appetit ist aber ein Unterschied!

Mich machte es schon sehr wütend was sich so manche älteren Menschen raus nehmen. Gute Tipps usw. schön und gut aber manche übertreiben es echt. Und ich weiss, so etwas wird mir nicht noch mal passieren. Auch wenn ich kein unhöflicher Mensch und stolz auf meinen Kleinen bin, werde ich das nächste Mal den Mund aufmachen!

Oder ich werde ein Schild basteln: GUCKEN ABER BITTE NICHT ANFASSEN! 😉

Advertisements

From → Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: