Skip to content

Die U6- die letzte Untersuchung im ersten Lebensjahr

9. Mai 2012

Gestern war ich mit meinem Sohn bei der U6, der Untersuchung zwischen dem 10. und 12. Lebensmonat. Eigentlich sollten wir schon vor 2 Wochen hin aber da hatte die Sprechstundenhilfe leider vergessen unseren Termin in den Computer einzutragen. Somit gestern Versuch Nr. 2 und ich war schon so gespannt. Als erstes wurde Ben wieder gemessen und gewogen. Das Ergebnis war, dass er nun 82cm groß, 10150g schwer ist und einen Kopfumfang von 47cm. „WOW, ein kleiner Riese!“ sagte die Arzthelferin. 🙂

Als wir dann ins Behandlungszimmer gingen wurden wir freundlich vom Arzt empfangen. Mein Sohn war sichtlich neugierig (wir hatten für diese U den Arzt gewechselt) was denn der Onkel Doktor da alles mit ihm macht. Er machte die einzelnen Test während des Gespräches, so das Ben gar nicht gemerkt hat, dass er gerade „getestet“ wird. Er legte ihm seinen Kuli auf die Liege und mein Kind reagierte mit Begeisterung dadrauf, krabbelte hin, griff danach und untersuchte es. Zack, 3 Punkte abgehakt. „Dass du dich hochziehen und schon an der Hand laufen kannst, habe ich ja gesehen.“ sagte der Arzt und ging dann zum nächsten Punkt über und schaute ob Ben Gegenstände mit den Augen verfolgt und ob er auf Geräusche aus der Ecke reagiert. Aber auch das war kein Problem. Zwischendurch war meinem Sohn das ganze aber doch nicht geheuer und er versteckte sich hinter meinem Rücken, was mein Mutterherz sehr erwärmte! 😀 Das ist ja ein gesundes, normales Verhalten und ist bei der Untersuchung ebenfalls gewünscht. Dann ging es an das Thema impfen. Masern, Mumps, Röteln…..und dann kam die Frage, mit oder ohne Windpocken. Ich habe mich für MIT entschieden! Aber das ist meine persönliche und eigene Entscheidung und das MUSS jede Mutter für sich entscheiden. Ich wollte das Risiko gering halten, das mein Kind durch den Virus eine Hirnhautentzündung bekommt und in seinem späteren Leben an Herpes Zoster ( Gürtelrose) zu erkranken.

Als der Arzt mit der Spritze kam, saß mein Sohn auf meinem Schoss. Er guckte sehr neugierig, womit denn der Arzt da jetzt ankommt. Die Impfung wurde dieses Mal unter die Haut gespritzt. Und was machte mein Sohn?! Guckte sich das ganze mit aller Seelenruhe an und sagte keinen mucks. Er hat noch nicht einmal gezuckt! oO

Unsere Nacht war etwas unruhiger und so durfte er dann heute mal ab 3 Uhr bei uns im Bett schlafen, was er gleich ausnutzte…..Mama hatte nämlich so gut wie gar keinen Platz! 😉

Advertisements

From → U-Untersuchung

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: