Skip to content

Die magische 30

5. April 2012

So, seit Sonntag bin ich nun 30 und ich kann sagen….ist gar nicht soooo schlimm. 😉 Aber ich muss mich trotz dem noch ein wenig dran gewöhnen. Den Geburtstag selber haben wir in Dänemark verbracht. Der Ferienpark Marina Fiskenæs in Gråsten mit Wellness und Spa hatten wir im Februar gebucht und ich kann sagen dass es sich gelohnt hat. Unser Haus mit Sauna und Whirlpool war zwar eigentlich ein bisschen groß für uns 3 mit Hund aber egal. Es war alles sauber ( was ich immer ganz wichtig finde) und unser Haus befand sich direkt an einem Waldstück. Von diesem Waldstück aus kam man dann zu einem riesigen See, dem Flensborg Fjord. Das Wetter war auch wesentlich schlechter angesagt als es war und somit konnte man das ganze Gelände auch nutzen. Für die Kinder war ein Spielplatz, Fussballplatz und ein riesiger Lufthüpfball vorhanden, den mein Mann dann erst einmal austesten musste! 😉 Leider fing mein Sohn am Freitag Abend etwas an zu kränkeln und wachte in der Nacht dann fürchterlich weinend und mit 39,8 Grad Fieber auf. Gott sei dank hatte ich die Paracetamol Zäpfchen mit und nach einer Stunde konnte er wieder etwas schlafen. Am nächsten Tag sind wir dann zur Sicherheit dann doch zu einem Arzt gefahren. Wir mussten in den nächsten Ort Aabenraa und stellten wieder einmal fest, wie Navi verwöhnt man ist ( wir haben uns nur eins für Deutschland) und so suchten und fragten wir uns dann durch den Ort. Im Krankenhaus selber angekommen wurden wir schnell aufgerufen und der nette dänische Arzt begrüsste uns mit den Worten: “ Ich sprech gut Deutsch aber Grammatik ist nicht gut!“ Da Ben nur Fieber hatte und der Arzt weiter nichts finden konnte meinte er, dass er wohl den dänischen Virus haben müsste. Wir sollen uns keine Sorgen machen, gab mir noch mal Fieberzäpfchen mit und wir machten uns wieder auf den Weg zu unserem Ferienhaus. Das schönste Geburtstagsgeschenk was mein Sohn mir machen konnte war, dass er am nächsten Tag wieder fit war und so konnten wir den Tag wie geplant verbringen. Ich gönnte mir eine Massage , ging in die Sauna und Abends dann noch schön in den Hauseigenen Whirlpool. Genau so hatte ich mir meinen Übergang zur 30 vorgestellt. Im Kreise meiner kleinen Familie, ein bisschen verwöhnen lassen und sich über die Geschenke freuen. 🙂

Advertisements

From → Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: